Richtig Zammbringen! Barrierefreie Kultur- und Kunstvermittlung

Einladung
zur 25. Jahrestagung des Österr. Verbands der KulturvermittlerInnen 2016
Fr. 20. Mai 2016
vorarlberg museum, Bregenz

Barrierefreie Kultur- und Kunstvermittlung: Wie geht das?
Gemeinsam mit dem vorarlberg museum finanziert der Verband die Tagung vollständig – und verzichtet auf Teilnehmerbeiträge. Auch machen wir die Teilnahme nicht von einer Mitgliedschaft abhängig: Jede KollegIn, jeder Kollege, der sich mit diesem Thema auseinander setzen möchte, ist herzlich willkommen.

Vorträge und Workshops von und mit Beat Ramseyer, Birgit Loacker, George Nussbaumer und Annegret Franken.
Die Tagung ist kostenfrei.

Beginn ab 9 Uhr, Ende ca 16 Uhr.

Anmeldungen bitte bis 13. Mai 2016 an Kulturvermittlung vorarlberg museum, kulturvermittlung@vorarlbergmuseum.at

Symposium: Was Ihr wollt? Formen der Kommunikation von Kunst im öffentlichen Raum

am Samstag, 21. Mai 2016, 10:30 – 19:30 Uhr
(optional 9:00 ab Wien mit dem Bus zum Ort des Symposiums)
Gemeindeamt, 2253 Weikendorf

Kunstraum Weikendorf (Foto (c) gst.)

Mehr als 500 künstlerische Arbeiten wurden seit den 1980er Jahren im öffentlichen Raum des Landes Niederösterreich positioniert. Diese auch international beachtete Situation verlangt spezifische Vermittlung. Das Symposium in Weikendorf gibt Einblick in bisherige Verfahrensweisen und daraus resultierende Erfahrungen von Expert_innen und Verantwortlichen, die bei der Realisierung von Kunstprojekten in Gemeinden beteiligt waren und sind und geht der Frage nach, wie die Kommunikation mit der Bevölkerung, den Künstler_innen, Kurator_innen und Gemeinde(vertreter_innen) nachhaltig und bestmöglich gestaltet werden kann.

Anmeldung bis spätestens 9. Mai 2016 unter +43 (0) 2742 9005 16273 oder martina.bochusch@noel.gv.at.

Organisation/Moderation: Bärbl Zechner, Gabriele Stöger
Programm:
9:00 Start der optionalen Busfahrt zum Ort des Symposiums über Hainburg. Im Bus sprechen Hubert Lobnig und Bärbl Zechner zu Kunst im öffentlichen Raum allgemein sowie speziell in Niederösterreich.
10:30 Begrüßung Katharina Blaas-Pratscher, Bürgermeister Johann Zimmermann, Bärbl Zechner
11:00 Eröffnung Landesrat Mag. Karl Wilfing, in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll
Präsentation der Broschüre „ca. 15.000 km – 10 Jahre Landpartie“
11:30 Impulsstatement I: Helmut Leder, „Psychologie der Ästhetik und Wahrnehmung von Kunst“
12:00 Impulsstatement II: Herbert Posch, „Anregung oder Aufregung? Denkmal, Kunst, Geschichte und Öffentlichkeit“
12:30 Mittagspause
14:30 „Was Ihr wollt?“ Round-Table-Gespräch mit Josef Hofmarcher, Hubert Lobnig, Katrina Petter, Hemma Schmutz und Anna Soucek
Welche Interessen gehen mit der Umsetzung von Kunst im öffentlichen Raum einher und (wann) braucht sie (mehr) Kommunikation?
15:30 „Multiple Choice“ im Kunstraum Weikendorf als Prototyp, Einleitung zu den Expert_innendialogen mit Michael Kienzer, Robert Hanel und Bärbl Zechner
16:00 Expert_innendialoge mit Josef Hofmarcher, Hubert Lobnig, Katrina Petter, Hemma Schmutz, Anna Soucek und Bärbl Zechner zu den Fragestellungen: „Was sind die Voraussetzungen zur Realisierung eines erfolgreichen, ortsspezifischen Projekts? Wie kann die Kommunikation mit der Bevölkerung, den Künstler_innen, Kurator_innen und Gemeindevertreter_innen) nachhaltig und bestmöglich gestaltet werden?“ (Analyse der Erfahrungen aus der jeweiligen Perspektive.)
18:00 Resümee und Abschlussdiskussion
19:00 Umtrunk, kleiner Imbiss
ca. 19:45 Rückfahrt mit dem Bus nach Wien
Programmänderungen vorbehalten. Die Teilnahme ist kostenlos und nur mit Anmeldung möglich. Das Mittagessen ist selbst zu bezahlen. Shuttlebus: zum Kunstraum Weikendorf ab Wien, Universität, Grillparzerstraße / Ecke Rathauspark. Abfahrt 9:00, Rückfahrt ca. 19:45