Kulturvermittlung

Berufsdefinition KulturvermittlerIn

Bei der ICOM CECA Preconference in Steyr haben der Österreichische Verband der KulturvermittlerInnen und ICOM CECA das Berufsbild für die Kulturvermittlung verabschiedet: 130 Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittler aus ganz Österreich haben das Berufsbild für die Kulturvermittlung beschlossen und in der Generalversammlung des Verbandes bestätigt!

Berufsbild Kulturvermittlung

Kurzversion
KulturvermittlerInnen initiieren inklusive Bildungs- und Kommunikationsprozesse. Sie machen Programm für ein heterogenes Publikum auf Basis aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen und Fragestellungen.

KulturvermittlerInnen initiieren inklusive Bildungs- und Kommunikationsprozesse und schaffen Erfahrungsräume. Sie informieren, moderieren und sie fördern die kritische Auseinandersetzung mit musealen und gesellschaftspolitischen Fragestellungen. Hierfür recherchieren, selektieren und interpretieren sie auf Basis aktueller Forschungserkenntnisse Inhalte für ein heterogenes Publikum. Sie betreiben interdisziplinäre Netzwerkarbeit.

KulturvermittlerInnen arbeiten an der Programmierung und inhaltlichen Ausrichtung der Institution mit. Sie wählen und entwickeln adäquate Formate und Methoden, mit denen die Inhalte auf personale und mediale Weise vermittelt werden (Apps, Audioguides, Ausstellungs- und KünstlerInnengespräche, Begleithefte, BesucherInnenkataloge, Diskussionen, Führungen,  Raumtexte, Workshops etc.). Sie kuratieren partizipatorische Aktionen sowie Interventionen und setzen Programmschwerpunkte. Dies bedingt eine ständige Reflexion von Theorie und Praxis.

KulturvermittlerInnen gehen bei ihrer Tätigkeit von der Gegenwart aus. Sie diskutieren die gesellschaftliche Relevanz der institutionellen Fragestellungen und der musealen Objekte und setzen sie in aktuelle Kontexte.

Das Berufsbild Kulturvermittlung wurde vom Österreichischen Verband der KulturvermittlerInnen und von ICOM CECA beschlossen und tritt mit 11. Oktober 2017 in Kraft.

Vertragsunterschrift – Berufsbild Kulturvermittlung
Zu den Fotos der Unterzeichnung