Österreichischer Verband der KulturvermittlerInnen

Der Österreichische Verband der KulturvermittlerInnen im Museums- und Ausstellungswesen besteht seit 1991.

Der aktuelle Vorstand hat sich für die 2-jährige Vorstandsperiode zum Ziel gesetzt, in einem breit angelegten Diskussionsprozess, gemeinsam mit der ICOM CECA, das Berufsbild der Kulturvermittlung an die Anforderungen der Zeit anzupassen. Davon ausgehend möchten wir den Verband stärker in die Richtung einer Interessensvertretung der KulturvermittlerInnen entwickeln.

Vorstand

Sandra Malez, Obfrau
Sandra Kobel, Obfrau-Stellvertreterin
Markus Rieser, Kassier
Heike Vogel, Schriftführerin
Katharina Walter
Isabell Termini-Friedrich
Nicole Grüneis, Rechnungsprüferin
Renate Wonisch-Langenfelder, Rechnungsprüferin

Zweck des Vereins (§ 2, Statuten 1991, Auszug)

Der Verein ist parteipolitisch unabhängig, gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet. Er setzt sich zur Aufgabe:

  • Interessenvertretung
  • Verbesserung und Demokratisierung der Arbeitsbedingungen
  • Verbesserung der bestehenden Arbeitsmöglichkeiten
  • Informationsvermittlung zwischen Angebot (Verbandsmitgliedern) und Nachfrage (Museen, Zielgruppen)
  • Überregionale Zusammenarbeit
  • Erarbeitung und Etablierung eines Berufsbildes der KulturvermittlerInnen
  • Reflexion der Arbeit
  • Information der Öffentlichkeit
  • Förderung einer praxis- und berufsbildgerechten Ausbildung
  • Teilnahme an kulturpolitischen Prozessen