Runder Tisch mit Vertreterinnen und Vertretern des Kunst- und Kulturbereichs

Am 13. März fand ein „Runder Tisch“ mit Staatssekretärin Ulrike Lunacek und Vizekanzler Werner Kogler in Wien statt. Der Österreichische Verband der KulturvermittlerInnen wurde zu diesem Treffen eingeladen und hat über die prekären Arbeitsbedingungen im Fachbereich Kulturvermittlung informiert. Wir haben darauf hingewiesen, dass diese Krise auch eine Frage der Haltung ist und dass große Institutionen nicht den wirtschaftlichen Druck auf die Mitarbeiter*innen-Ebene abwälzen dürfen.

Der Verband hat zudem einen Vorschlag für notwendige Akut-Maßnahmen eingebracht: Entgelt-Fortzahlung auf Basis einer Jahresdurchschnitts-Berechnung für alle Kulturvermittler*innen.

Hervorgehoben haben wir außerdem, dass es um den Einstieg in einen Prozess zur Veränderung der Museen geht, um die strukturellen Probleme zu lösen. Es sollen weitere Gespräche folgen.